Die Lust am Entdecken musikalischer Welten: 4750 Besucher erleben HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST 2016

16.10.2016

Mit einem mitreißenden Konzert des französischen Serpent-Virtuosen Michel Godard ist heute das HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST zu Ende gegangen. Mit seinem eigens für das Festival kreierten neuen Schütz-Programm "A Journey to Splendor" setzte er im Dresdner Jazzclub Tonne einen glanzvollen Abschluss. An zehn Tagen erlebten insgesamt rund 4750 Besucher 35 Veranstaltungen in fünf Städten Mitteldeutschlands. Mit einer Auslastung von gut 92 Prozent erreichte das Festival damit sein bisher bestes Ergebnis (2015: 85 Prozent).

„Mit unserem diesjährigen Musikfest unter dem Motto ‚vom Besehn der frembden Länder‘ haben wir den Nerv der Zeit getroffen“, sagt Intendantin Christina Siegfried. „Mehr denn je ist es anscheinend notwendig, an die Offenheit im Geist und die Bereitschaft zum vorurteilslosen ‚Besehn‘ des ‚Frembden‘ zu erinnern. Dass unsere Künstler hier unsere besten Botschafter waren, erweisen nicht nur die wunderbaren Konzerte der vergangenen zehn Tage, sondern auch, dass diese in großer Zahl ausverkauft waren. Wir konnten beeindruckend einmal mehr zeigen, wie vielfältig und wie jung die Alte Musik ist und wie schon vor 400 Jahren das Reisen und das über den Tellerrand-Hinausschauen wertvolle Inspirationen für das eigene kreative Tun lieferten.“

Christina Pluhar & L’Arpeggiata standen als artist in residence dieses Festivals mit ihren drei verschiedenen Programmen beispielhaft für das, was alle Künstler des HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFESTS 2016 vereinte: Offenheit und Neugier auf das Fremde und die Lust am entdecken musikalischer Welten.

Das HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST ist das einzige überregional bedeutende Festival rund um den ersten international renommierten deutschen Komponisten der Musikgeschichte. Es stellt das Schaffen des frühbarocken Meisters in den Mittelpunkt und beleuchtet ausgehend von Schütz die Musikgeschichte des 17. Jahrhunderts an seinen originalen Wirkungsstätten in Mitteldeutschland. Dabei schlägt es immer auch den Bogen ins Heute und integriert konsequent ein starkes Kinder- und Jugendprogramm. In seiner einzigartigen Konzeption überspannt das HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST die drei mitteldeutschen Länder.

Das nächste HEINRICH SCHÜTZ MUSIKFEST findet vom 6. bis 15. Oktober 2017 statt. Im Jahr des Reformationsjubiläums widmet es sich unter dem Motto „Aus Liebe zur Wahrheit“ der faszinierenden Musikkultur der Schütz-Zeit in ihren vielfältigen Verflechtungen mit den gesellschaftspolitischen und religionsgeschichtlichen Entwicklungen des 17. Jahrhunderts. Artist in residence wird die renommierte Gambistin Hille Perl mit ihrem Ensemble sein.

Aktuelle Impressionen gibt es auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/HeinrichSchuetzMusikfest
Druckfähiges Bildmaterial stellen wir Ihnen bei Bedarf gern zur Verfügung.